Ergreifen Sie Ihre Chance in schwierigen Zeiten

Die Portionierlösungen von Marel haben entscheidend dazu beigetragen, dass sich Fleischverarbeiter während der Covid-19-Pandemie innerhalb kürzester Zeit an eine neue, auf den Einzelhandel ausgerichtete Realität anpassen konnten.

I-Cut_130_close-up_meat_highres.jpg

Die Covid-19 Pandemie bereitete vor allen in 2020 Fleischverarbeitern, die Food Services, wie die Gastronomie, Kantinen und Großverpfleger beliefern, große Schwierigkeiten. Viele hatten rückläufige Umsätze in diesem Segment zu verzeichnen, was auf eine deutliche Veränderung des Verbraucherverhaltens zurückzuführen ist. Marel hatte von Anfang an die weltweite Lage genau verfolgt, um Kunden in aller Welt dabei zu unterstützen, ihre Verarbeitungsprozesse schnellstmöglich umzustellen und Lösungen für die damit verbundenen Herausforderungen zu finden.

Staatliche Lockdowns und Einschränkungen haben die Verbraucher in Ländern auf der ganzen Welt dazu gezwungen, zu Hause zu kochen, anstatt auszugehen. Infolgedessen hat der Einzelhandel ein erhebliches Wachstum zu verzeichnen, wobei insbesondere die Nachfrage nach portionierten, küchenfertigen Produkten wie Rindersteaks, Schweinekoteletts, Hähnchenstreifen und Fischfilets gestiegen ist.

Kreative Portionierungslösungen

Ein familiengeführter Zerlegebetrieb in den Niederlanden verzeichnete einen Rückgang der Nachfrage nach seinen Produkten, als die Pandemie ausbrach. Das Unternehmen beschloss daher, seine Vertriebskanäle zu erweitern und direkt an die Verbraucher zu verkaufen. Dies geschah durch die Bewerbung von Nachhauselieferungen über soziale Medienkanäle und die Eröffnung eines Ladengeschäfts in der näheren Umgebung. Diese Maßnahmen führten zu einem erheblichen Anstieg des Bedarfs an portionierten Produkten.

Fokus auf den Einzelhandel

Marel arbeitete mit dem Verarbeiter zusammen, um eine Lösung zu finden, mit der er die Produktion von portionierten Produkten in kürzester Zeit hochfahren konnte. Es war eine große Investition, die das Unternehmen in solch unsicheren Zeiten tätigen musste, aber die Spezialisten von Marel arbeiteten schnell, um einen I-Cut 130 Portionsschneider zu installieren, den das Unternehmen testen konnte. Der Versuch war ein großer Erfolg, und das Unternehmen konnte sich sofort von der Flexibilität des Portionsschneiders bei der Verarbeitung verschiedener Produkttypen und dem Einsatz fortschrittlicher Schneidprogramme überzeugen. Es stellte sich heraus, dass der Portionsschneider eine gute Lösung war, um das Unternehmen bei der Umstellung seiner Verarbeitung zu unterstützen und dieses neue Segment schnell bedienen zu können.

Zunehmende Automatisierung

Ein weiteres Beispiel für die Bewältigung der Herausforderungen, denen sich die Lebensmittelverarbeiter bei der Belieferung des Gaststättengewerbes gegenübersehen, stammt von einem britischen Familienunternehmen, das Restaurants und Pubs mit Fleischprodukten beliefert. Das Unternehmen verlor über Nacht 90 % seines Geschäfts, als das Land zu Beginn der Pandemie für drei Monate stillstand. Das Unternehmen verzeichnete jedoch einen erheblichen Anstieg bei den nach Hause gelieferten Fleischpaketen sowie einen Umsatzanstieg in seiner eigenen Metzgerei. Als das Land wieder geöffnet wurde und die Restaurants und Kneipen ihre Nachfrage wieder langsam steigerten, blieb der Markt für Hauslieferungen bestehen und wuchs weiter.

Packing and tray handling.jpg

Damit das Unternehmen mit der Nachfrage Schritt halten konnte, beschloss es, einen Portionsschneider anzuschaffen, nachdem es zuvor Steaks manuell geschnitten hatte. Nach zahlreichen Gesprächen vor Ort konnte Marel eine Live-Online-Demonstration mit Portionierexperten in seinem hochmodernen Demozentrum in Dänemark organisieren. Es wurde das eigene Rohmaterial des Kunden verwendet und alle Portionen wurden nach dessen speziellen Vorgaben geschnitten. Der I-Cut 130 Portionsschneider wurde als ideale Lösung für diese Anwendung angesehen, da er dem Portionierprozess einen höheren Automatisierungsgrad verleiht und dem Unternehmen die notwendige Flexibilität mit schnellen und einfachen Umrüstungen bietet. Darüber hinaus hat die Genauigkeit des I-Cut 130 das Potenzial, nicht nur die vom Einzelhandel geforderten festen Gewichtsvorgaben zu erreichen, sondern auch mehrere Zielgewichte aus demselben Rohschnitt, um eine bessere Ausbeute zu erzielen.

Schnelle Umsetzung

Im Jahr 2020 mussten nicht nur die Unternehmen, die den Foodservice-Bereich beliefern, ihre Verarbeitung anpassen. Auch Unternehmen, die Einzelhändler beliefern, mussten Wege finden, den Durchsatz schnell zu erhöhen, um die höhere Nachfrage zu bedienen. Der Schlüssel zum Erfolg in dieser Situation ist die Fähigkeit, eine Lösung in Rekordzeit zu integrieren.

Dies war bei einem US-amerikanischen Fleisch- und Geflügelverarbeiter, der den Einzelhandel beliefert, der Fall. Als sich die Auswirkungen der Pandemie bemerkbar machten, machte das Unternehmen die Eröffnung einer neuen Anlage für Convenience-Produkte, die schon seit einiger Zeit geplant war, zur Priorität. Innerhalb weniger Wochen war Marel in der Lage, einen I-Cut 55 Portionsschneider für die neue Anlage zu liefern. Dieser Portionsschneider ist nicht nur in der Lage, große Mengen zuverlässig zu verarbeiten, sondern auch alle Arten von Rohmaterial - vom Filet bis zur Haxe. Die Schnelligkeit der Implementierung wurde auch dadurch begünstigt, dass das Unternehmen bereits ein langjähriger Geschäftspartner war und bereits eine erfolgreiche und kooperative Beziehung zu Marel hatte.

Steigerung des Durchsatzes

In Frankreich ist das Wachstum im Einzelhandel zum Teil auf das Drive-in-Konzept der Supermärkte zurückzuführen. Die Kunden bestellen die Waren vor und holen sie in ihrem örtlichen Supermarkt ab, um den Kontakt mit anderen zu minimieren. Einer der führenden Zulieferer des französischen Einzelhandels strukturierte seine Anlagen um, um die Produktion zu bündeln und von der Produktivitätssteigerung und der Senkung der Produktionskosten zu profitieren. Er bestellte einen I-Cut 55 Portionsschneider, um seine alte Portionieranlage aufzurüsten. Das Unternehmen benötigte eine bewährte und zuverlässige Lösung, um die Produktion erfolgreich auszubauen. Das Serviceteam von Marel war in der Lage, einen Versuch durchzuführen, und auf der Grundlage dieses Erfolgs war eine technische und finanzielle Lösung in kürzester Zeit einsatzbereit.

Veränderung der Prozesse

Dank innovativer Portionierungslösungen und eines dynamischen Herangehens konnte Marel schnell auf die aktuellen Herausforderungen in der Lebensmittelindustrie reagieren. Marel hat seine globalen Ressourcen und seine Lieferkette genutzt, um die Arbeitsabläufe seiner Kunden schnell und effizient anzupassen oder sogar zu verändern. Von der einfachsten Schneidemaschine bis hin zu voll integrierten Systemen hat Marel die Bereitschaft bewiesen, partnerschaftlich zu arbeiten und jede Gelegenheit zu nutzen.


News


Kontakt aufnehmen

Unser engagiertes Team steht bereit, um Ihnen zu helfen und alle Ihre Fragen zu beantworten. Bitte füllen Sie das Formular aus, und wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden. Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören.